Webinarvermarktung: Wie ich meine Social Media ToDo´s organisiere und auswerte

Schon Hausmeister Krause wusste es und pflegte im tiefsten Kölsch zu sagen „Ochhhhdnung muss sein“. Peer rief nun in seinem Blog zu einer passenden Blogparade auf, in der er um Einblicke in ToDo-Listen bat. Der Aufruf, und die Tatsache, dass sich das Jahr nun dem Ende neigt, veranlassen mich, mal zu zeigen, wie ich meine Social Media ToDo´s organisiere und dies mit einem kleinen Geschenk zu verknüpfen. Auf geht´s – ein Einblick in meinen Social Media Redaktionsplan.

„Wie jetzt – Du warst nicht immer organisiert?“

Ordnung ist ja bekanntlich das halbe Leben und insbesondere für uns Selbstständige sehr wichtig. Während ich meine ToDo´s im Grunde schon von Beginn an immer über 2Do organisiere (ich berichtete darüber in diesem Blogbeitrag), hielt ich es ausgerechnet mit meinen Social Media Aktivitäten etwas anders. Content wurde meinerseits nicht unbedingt geplant und strukturiert. „Ich habe genug Contentideen“ lautete mein Credo, denn lange Zeit schrieb ich einfach sämtliche Ideen in eine Liste bei 2Do und arbeitete diese bei Bedarf ab. Jedoch hatte diese Taktik einen entscheidenden Nachteil: Ich verpasste häufig aktuelle Anlässe und auch die Ankündigungen meiner Termine waren nicht zu 100 Prozent zielgerichtet.

 

„Ich schaffe erst Ordnung wenn das WLAN-Signal nicht mehr durchkommt“ – der Wandel meiner Organisation

2015 war für mich das Jahr des Wandels – das Jahr meiner neuen Positionierung (wie ich bereits in diesem Blogbeitrag verraten habe). Im gleichen Atemzug erstellte ich mir ein eigenes Tool um meine Social Media ToDo´s besser zu strukturieren: Einen Social Media Redaktionsplan. Klar gibt es Redaktionspläne wie Sand am Meer, aber ich hatte eigene Vorstellungen zu der genauen Aufteilung. Ich wollte Ideen für spezielle Thementage bekommen und gleichzeitig war es mir wichtig, mit dem Plan eine Auswertung meiner Aktivitäten zu bekommen. Daher machte ich mich an die Arbeit.

 

Wie mein Redaktionsplan aussieht

Mein Redaktionsplan besteht aus einem Excel-Dokument, welches zunächst eine klassische Einteilung nach Monaten und Wochen enthält. In der zweiten Spalte habe ich Feier- und Thementage gesammelt, mit denen ich gleichzeitig Posting-Ideen für neuen Content bekomme. In den Spalten drei und vier kann ich mir eine Notiz zu dem geplanten Beitragsthema sowie der dazugehörigen Kampagne notieren. Also ob ein Interview beispielsweise meinem Markenaufbau dient. Im Anschluss helfen mir drei weitere Spalten mein Material zu finden. Beispielsweise die Links, die mich zu einem Artikel inspiriert haben auf die ich verlinken möchte, oder wo mein Material in der Dropbox liegt etc. Auch eine Keywordfestlegung kann ich mir hier notieren.

Social Media Redaktionsplan webverbesserin

 

warum er anders ist als andere Pläne; und was ich davon habe

Anders sind in meinem Plan die nächsten Spalten. Hier notiere ich, wo meine Beiträge auftauchen sollen. Der besondere Kniff ist nun, dass diese Spalten an ein weiteres Tabellenblatt mit einer Auswertung gekoppelt ist, welches mir zeigt, wie viele Beiträge ich im Monat veröffentlicht habe. Welches Netzwerk ich besonders stark pflege usw. Darüber hinaus habe ich eine Spalte, in der ich mir erhaltene Reaktionen notiere. Hier bekomme ich durch die Pflege meines Plans eine genaue Auswertung darüber, wann meine Zielgruppe in den sozialen Netzwerken besonders aktiv ist. Das hilft mir wiederum dabei, den idealen Zeitpunkt für meine Postings festzulegen.

Social Media Redaktionsplan Auswerung webverbesserin

 

Du möchtest meinen Social Media Redaktionsplan haben? Ich schenke ihn Dir!

Allen Mitgliedern meiner Community schenke ich den brandneuen Social Media Redaktionsplan für 2015 und 2016! Trage hier Deine Emailadresse ein und Du bekommst den Plan im Anschluss per Mail zugeschickt:

 

Ich wünsche Dir nun bei der Planung Deiner Social Media Aktivitäten viel Erfolg und Spaß!

Rückfragen, Meinungen, Kommentare, Ergänzungen? Ab in die Kommentare damit!

 

Deine Webverbesserin,

Deine Mira Giesen


Mira Giesen ist Expertin für Webinare. Sie hat sich unter dem Namen “Die Webverbesserin” einen Namen gemacht. Ihre Mission: Trainern, Coaches & Speakern dabei zu helfen, sich durch Webinare online sichtbar zu machen und neue Kunden zu gewinnen. In ihrem Kurs “Mein erstes Webinar” vermittelt sie alle Inhalte, die zum Aufbau und der Gestaltung unvergesslicher Webinare die verkaufen relevant sind. Hol Dir hier mein kostenloses eBook “Wie Du die Scheu vor Deinem 1. Webinar überwindest” . In ihrer Facebook-Gruppe vernetzt Sie Trainer, Coaches und Berater, die an Webinaren interessiert sind.

Stay connected: Fanpage, Twitter, Google+, XING, Podcast, trage Dich hier für den Newsletter ein


 

 

 

 

Werde Teil meiner Community

Lasse Dir meine Freebie´s, Podcastfolgen und Blogpost´s einfach per Email senden,

Ich gebe Deine Daten nicht weiter!