So verbesserst Du Deine Verkaufsskills

Als ich vor Kurzem in einem Kennenlerngespräch mit einer Neukundin saß, erzählte sie mir voller Überzeugung, dass sie schlecht im Verkaufen sei. Da sie keine Verkäufe hat, war für sie die einzig logische Schlussfolgerung, dass ihr Business nicht funktionieren würde. Das sind jedoch zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Denn nur weil Du vielleicht nicht so gut verkaufen kannst, heißt das lange nicht, dass Du nicht gut in Deinem Job bist.

Du und Dein Business sind nicht falsch

Das bedeutet auch, dass nicht Du mit Deiner Leistung besser werden musst. Geschweige denn als Person. Sondern dass es lediglich darum geht, dass Dir die richtigen Verkaufsskills fehlen. Nicht Dein Business ist falsch, sondern im Verkaufen läuft einiges falsch. Das kann man ändern und dieser Unterschied ist verdammt wichtig. Ich sehe so viele Neu-Entrepreneure, die super viel Energie in ihre Website, ihr Marketing oder in ihre Posts stecken und dann frustriert aufgeben, weil sie glauben, dass sie es nicht drauf haben. Das stimmt aber nicht.

Verbessere Deine Verkaufsskills

Das Einzige, was Du ändern musst, sind Deine Verkaufsskills. Viele Unternehmer finden am Verkauf null Spaß oder Freude. Sie fühlen sich mehr oder weniger doof dabei. Tatsächlich kann verkaufen richtig viel Spaß machen, wenn man die richtige Einstellung dazu hat. Denn verkaufen hat mit echtem Interesse zu tun. Dich sollte grundsätzlich interessieren, wo der Schuh beim anderen drückt, alias wo liegen die Probleme bei Deinem Gegenüber. Immer wenn wir wissen, wo das Problem liegt, können wir helfen.

Verkaufen heißt Probleme lösen

Wenn wir wissen, wo das Problem liegt, werden wir auch verkaufen. Das ist alles. Verkaufen bedeutet an sich „nur“ Probleme zu lösen. Und genau das macht die doch die Welt der Trainer, Coaches und Berater aus. Das Einzige, was Du vielleicht noch nicht erkannt hast, ist, dass wir dem Kunden erklären, was das Problem ist. Denn das haben sie meist noch gar nicht auf dem Schirm.

Probleme wird es immer geben

Wir rennen mit blinden Flecken, sogenannten blind Spots, durch die Welt. Diese blind Spots können in allen möglichen Bereichen sein. Sie finden sich im Bereich Abnehmen, Sport, Gesundheit oder in unserer Partnerschaft, in unserem Privatleben oder mit unseren Kindern wieder. Vielleicht auch mit der Unzufriedenheit im Job oder einem bestimmten Lernfeld. Es wird immer Bedarf geben. Egal, wie sich diese Welt dreht, es wird immer Probleme geben, die gelöst werden dürfen.

Hinter jeder Herausforderung steckt eine Sehnsucht

Es wird immer Paare, die sich (fast) trennen wollen. Genauso wie Menschen, die Gewicht verlieren möchten. Menschen wollen immer glücklicher werden. Was daran liegt, dass wir immer nach Verbesserung streben. Sobald Du etwas verbessern möchtest, gibt es eine Herausforderung, AKA ein Problem, AKA eine Sehnsucht. Und es ist Dein Job herauszufinden, was die Menschen da draußen wirklich wollen und dafür eine Leistung zu kreieren. Und nicht ein Produkt zu basteln, was am Markt gerade super fancy ist und bereits tausendfach angeboten wird.

Arbeite mit zeitlicher Limitierung

Erforsche das Problem Deiner Kunden und vor allem, weshalb es so wichtig für sie ist, dieses zu klären. Im Anschluss machen wir in einem Verkaufsgespräch ein Angebot, dass bestenfalls eine zeitliche Limitierung beinhaltet. Wie ein Bonus oder ein Rabatt. Oder Du erklärst Deinen Interessenten einfach, weshalb es so wichtig ist, dieses Thema in den nächsten 14 Tagen anzugehen. Vielleicht steht der Sommer vor der Tür und die Klimageräte werden bald nur noch eine Rarität sein.

Nutze E-Mails für Deine Verkaufsargumente

Das Besondere an einem Verkaufsgespräch in einem Webinar ist es, dass wir Tools haben, um im Anschluss weitere Argumente zu liefern. Das sind die E-Mails, die Du im Nachgang versendest. Genau das zerbricht vielen Menschen den Kopf, wenn sie bspw. launchen. Dann wissen sie nicht, was sie in ihre E-Mails packen sollen. Du musst Dir aber gar nichts ausdenken, nach links und rechts schauen oder Vorlagen kaufen. Denn jedes Problem und jede Lösung ist doch bei jedem Business anders.

Kreiere einen Rahmen, der zu Dir passt

Genau deshalb ist es so wichtig, deep in die eigene Zielgruppe zu gehen und eine eigene E-Mail-Liste zu haben. Woran es am Ende also ankommt, ist es, einen Rahmen für diesen Einsteig zu bauen. Einen Rahmen, mit dem man einem Kunden erklären kann, wo das Problem für den Kunden liegt. Und genau dieser Rahmen war beim Kennenlerngespräch mit der oben beschriebenen Neukundin der falsche. Sie sprach die falsche Zielgruppe an. Die Leute, die sie adressierte, haben nicht zu ihren Inhalten gepasst.

Lass Dir Deine Perspektive wechseln

Mein Fazit aus diesem Kennenlerngespräch war ganz klar, dass sie keine schlechte Verkäuferin ist und dass ihr Business absolut fein ist. Tatsächlich ist sie eine hervorragende Verkäuferin. Denn sie hat bisher die falschen Kunden vom Kauf abgehalten. Zack, sie war sprachlos. Gerade im Rahmen solcher blind Spots ist es super wichtig, jemanden an Deiner Seite zu haben, der Dir dabei hilft, die Perspektive zu wechseln.

Löse Dich von negativen Selbstgesprächen

Deshalb bauen wir nun gemeinsam einen neuen Rahmen. Wir gehen nochmal von der richtigen Seite ran und sorgen dafür, dass die richtigen Leute auf sie aufmerksam werden. Und dann ist das mit dem Verkaufen gar nicht mehr so schwer. Wenn auch Du das willst, Deine blind Spots finden möchtest und negative Selbstgespräch loslassen willst, lade ich Dich ein, mit mir zu arbeiten.

Gemeinsam das Web verbessern

Das funktioniert auf zwei Wege. Möchtest Du Dich auf den Verkaufsprozess konzentrieren? Lernen, wie man mit Webinaren verkauft, wie man eine E-Mail-Liste mit Webinaren aufbaut und wie man damit einen Launch kreiert? Dann ist „Mit Webinaren erfolgreich“ genau das richtige Programm für Dich. Oder Du kommst direkt ins Mentoring zu mir, wir tauchen tief in eine persönliche Analyse rein und alle meine Kurse bekommst Du on top dazu.

Viel Spaß beim Anwenden,
Deine Mira

Du bist hier:
Startseite  /  /   / 

- Neu -

Checkliste
Webinare geben: Alles was Du wissen muss auf einen Blick.
Statt bisher 49,-
für 29,- Euro inkl. Mwst

Scroll to Top