Web|ver|bes|ser|in , die

Webverbesserin
Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▯▯▯▯

Bedeutung: Webinar-Spezialistin die ihren Kunden dabei hilft, ihre Sichtbarkeit im Netz zu verbessern.

Siehe auch: Mira Giesen, Rheinländerin, süchtig nach Bulletproof Coffee & glutenfree Food, Serienfan, Katzenmensch, Landmädchen, Struktur-Junkie, #obenrumschön

Keine Lust zu lesen?

Die Vorstellungsfolge aus meinem Podcast

Hier den Podcast abonnieren

Jahre Werbeagentur-Erfahrung

Jahre Erfahrung als Online-Trainerin

 

Durchgeführte Webinare

%

Anders, kreativ und interaktiv!

Mein Wandel vom Workaholic zur

Webverbesserin
Herzlich Willkommen im Webinar-Anfänger Bootcamp

Hi, ich bin Mira. Seit mehr als 7 Jahren gebe ich mein Wissen über erfolgreiche Online-Vermarktung in Webinaren & Online-Trainings weiter. Als Webverbesserin verknüpfe ich meine Erfahrungen als Referentin mit meinem Agenturhintergrund. 

Aber weit bevor es einen Podcast in den Top 100 der iTunes-Charts gab. Noch vor einem Business, welches mir genügend Platz lässt, mein Leben wirklich zu genießen. Und weit vor all den Menschen, denen ich mit meinen Online-Kursen & Beratungen dabei helfen konnte, dass gleiche zu tun... da gab es in der vermeintlichen Sicherheit der Festanstellung eine andere Mira. Hier erfährst Du ihre Geschichte...

"Bald fliegt alles auf. Dann finden alle heraus, dass ich es nicht drauf habe!" Dieser Satz schwirrte mir täglich durch den Kopf. Ich war nach meinem Studium zur Kommunikationswirtin und mehreren Jahren Berufserfahrung in der Werbeagenturbranche endlich in meinem Traumjob angekommen: Social Media Verantwortliche für eine bekannte Nachrichtenagentur. Die komische Stimmung im Büro hatte ich mir schon beim Vorstellungsgespräch schön geredet. "Die haben halt alle viel zu tun. Keine Zeit für alberne Plauderen und ausgelassende Stimmung in der Agenturküche." Das meine Kollegen allerdings auch in ständiger Angst lebten, ihren Job zu verlieren, sollte ich erst Jahre später erfahren. Ich tat also mein Bestes, um meine Angst zu bekämpfen. Indem ich meine Zeit nur noch mit zwei Dingen 

verbrachte: Meinem Firmenhandy und meinem Laptop. Ich arbeitete bis spät Abends und verbrachte danach meine restliche freie Zeit damit, Fachliteratur zu lesen. Schließlich konnte ich ja (vermeintlich) nicht nicht genug. Wenn sich meine Freunde am Wochenende zu entspannten Partyabenden trafen, lag ich im Bett und schlief meine Erschöpfung aus...

 

knall

...kam am 14. Dezember. Ich saß als Nichtraucher in einem Raucher-Hotelzimmer in Frankfurt, ignorierte den kalten Nikotingeruch und starte um 24 Uhr auf mein Handy. Es war mein Geburtstag und ich realisiere erst am nächsten Tag die traurige Wahrheit:

Niemand meldete sich. Ich war allein! Der Schock über diese Tatsache brauchte mehrere Tage und brach zu Beginn meines Weihnachtsurlaubs im wahrsten Sinne des Wortes aus mir heraus. Ich konnte nichts bei mir behalten. 

In meiner Not rief ich den Rettungsdienst der mir vorschlug, in die Klinik zu fahren. Woran ich zuerst dachte? Natürlich an das noch laufende Adventskalendergewinnspiel meiner Firma. Die erste Person, die ich informierte? Mein Chef, der sich vor meinem Zustand nach eben jenem Gewinnspiel erkundigte und mich zur Krönung im Januar 2011 entließ! Das saß! Mir wurde klar, dass ich so nicht weiter machen konnte. Ich wollte nicht mehr ein lebender Zombie sein, der nur von Angst gesteuert wurde.

Mein Weg zu den Webinaren...

Nach einem Jahr Selbstständigkeit als Online-Marketing-Beraterin zog ich einen Auftrag an Land, der meine Selbstständigkeit und mein Leben verändern sollte! Meine Aufgabe: Einer Gruppe von 30 Teilnehmern in 10 Tagen alles über Online-Marketing beibringen. Soweit kein Problem. Der Haken: Das Training von 8 bis 16 Uhr sollte komplett online stattfinden. "Okay... das klingt verrückt", sagte ich meinem Auftraggeber. "Ich bin dabei!" Voller Freude kreierte ich wochenlang Unterlagen und kreative Lernmethoden, mit denen meine Teilnehmer Spaß und Freude an meinen Inhalten haben sollten. Mit Erfolg! Bis heute bin ich als e-Trainerin unterwegs und liebe es, mein Wissen zum Thema Online-Marketing weiter zu geben.

Im zweiten Schritt realisiere ich die Verknüpfung zwischen meinem Wissen als Berater/Trainer für Online-Marketing und Webinaren. Also wagte ich den großen Schritt und positionierte mich als Expertin für Webinare.

ahoi
mg

Die wichtigsten Fehler meiner Selbstständigkeit

... und welche Rolle Webinare bei ihrer Korrektur spielten

1.) Eine Nische ist mir zu riskant. Mit Hilfe von Webinaren testete ich den Markt. Ich gab zwei Webinare. Eins über Social Media Marketing, eins über Webinare. Das Ergebnis? Mein Nischenthema hatte deutlich mehr Teilnehmer und machte mir darüber hinaus auch viel mehr Spaß!

3.) Ich muss seriös sein. Es gab eine Zeit, in der ich mein buntes, ausgeflipptes und kreatives ICH unterdrückte. In der ich meine Kunden Siezte und glaubte, dass sie persönliche Infos über mich nicht interessieren. In Webinaren fand ich heraus, dass genau das Gegenteil der Fall ist!

5.) Ich kann erst etwas verkaufen, wenn das Produkt fertig ist. Wie viele meiner Kollegen machte ich einen gewaltigen Fehler und enwickelte zuerst ganze Online-Kurse um in der Verkaufsphase festzustellen: Niemand braucht dieses Produkt. Heute mache ich es genau anders herum.

2.) Email-Marketing ist tot. Lange investierte ich meine Zeit lieber in soziale Netzwerke und verstand nicht, dass Email-Marketing das wichtigste Tool ist, um zu verkaufen. Mit Hilfe von Webinaren konnte ich meine neuen Online-Kurse sofort an eine bestehende Kontaktliste verkaufen.

4.) Ich kann in Webinaren nur verkaufen. Dann versuchte ich das Gegenteil und gab Webinare, um andere Ziele zu erreichen: Das Vertrauen meiner Kunden zu stärken, meinen Podcast bekannt zu machen oder Menschen in meine Facebook-Gruppe einzuladen. Mit Erfolg!

6.) Ich darf in einem Webinar keine Fragen stellen. Was für ein Fehler! Denn auch wenn Deine Teilnehmer in erster Linie auf der Suche nach Infos sind, können sie Dir auch interessante geben. Auf diese Weise findest Du unendlich viel über Deine Zielgruppe und deren Bedarf heraus.

All diese Learnings... helfen mir heute meine kunden auf direktem wege zu ihren gewünschten ergebnissen zu bringen.

Mit Webinaren erfolgreich ist nicht nur der Titel meines Podcasts, sondern auch meine Überzeugung. Heute investiere ich all mein Wissen, meine Erfahrungen und mein Herzblut in kreative Online-Marketing-Kampagnen, in denen ich Webinare als Tool einsetze. Egal ob es um den Aufbau eines Online-Business geht, den Verkauf von Produkten, kostenpflichtige Live-Webinare oder deren Automatisierung: Ich bin Dein Partner in Crime und zeige Dir, wie Du Deine Ziele nicht nur leicht, sondern auch voller Freude und kreativ umsetzt. Interaktive und witzige Webinare in denen Du wirklich DU sein und Dich zeigen kannst sind die Handschrift meiner Arbeit. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann schau in meine Start-Guides zu diesem Thema:

Meine Eltern denken, ich mache was mit Computern. Meine Freunde, dass ich den ganzen Tag Jogginghosen trage...

Was Andere über mich denken, erfährst Du hier:

Mira´s Stil ist unverwechselbar, kreativ und frech. Auf den Punkt gebracht lässt Sie sich zu 100% auf ein Projekt ein und lebt das was Sie tut. Sie ist die Schnittstelle der Generation Y, X, Y und WHAT 😉

Tobias Beck - Top-Speaker

 

 Mira war Speaker auf der Podcast-Helden-Konferenz und genau die richtige Frau als Opener gewesen: Leidenschaft pur, charmant-humorvoll und dabei absolut nahbar. Neben ihrem tiefen Fachwissen hat Mira mit der Phrase, dass man bei Webinaren nur "obenrum schön" sein muss, in unserer Szene einen geflügelten Begriff geprägt.

Gordon Schönwälder - Podcasthelden.de

 

Liebe Mira, Du hast all meine Ängste in Feenstaub verwandelt. Vielen Dank das Du mir dabei geholfen hast endlich ins TUN zu kommen und sichtbar zu werden!

Bianca Grünert - Stark mit Worten

 

Auf der InspiCon, unserem Event mit mehr als 160 Teilnehmern, hat Mira Giesen mit ihrem Vortrag inspiriert, zum Lachen gebracht - und vor allem: Die Teilnehmer zur Umsetzung angeregt. Noch mehrere Wochen nach ihrem gut vorbereiteten Auftritt beziehen sich Teilnehmer in den Social Media auf Mira's Input, zitieren Passagen und berichten über ihre Umsetzungserfolge. Das ist nachhaltig wirksamer Input!

Marit Alke - marit-alke.de

 

Bereit für den nächsten Schritt?

Lass mich Dir zeigen, wie Du mit diesen Themen durchstaren kannst.

Mein bester Content & übersichtliche Leitfäden zum Thema: