Worauf Du beim Einsatz von Rabatten & Boni achten musst

Wie setze ich Rabatte und Boni sinnvoll ein? Wann sind sie förderlich für den Verkauf und wann vielleicht sogar hinderlich? Wann und wie können sie Deine Kurse attraktiver machen? Um all diese Fragen geht es in der heutigen Podcastfolge von „Mit Webinaren erfolgreich“.

Gibt es Boni, die nicht sinnvoll sind?

Klare Anwort: JA! Wenn der Bonus gar nicht zu Deinem Thema, Deiner Leistung oder dem Online-Kurs passt, die/den Du grade verkaufen möchtest, kan ein Bonus eher irritieren. Ein sinnvoll eingesetzer Bonus ist ein letztes Verkaufsargument, der Dein Angebot nochmal attraktiver macht! Deshalb sollte er eine sinnvolle Ergänzung sein. Wenn Du z.B. einen Kurs zum Thema Kochen verkaufst, wären z.B. Tipps zu Vorräten, deren Lagerung oder Utensilien ein guter Bonus. Ein weiterer Tipp: Gute Boni sind immer in sich rund und abgeschlossen.

Worauf muss ich noch beim Einsatz von Boni und Rabatten achten?

Ein weiterer Tipp der häufig unterschätzt wird: Mach den Boni nicht zu groß! Er sollte einfach zu konsumieren sein und nicht Deiner eigentlichen Leistung den Rang ablaufen. Wenn Du z.B. einen Kurs über Online-Kurse verkaufst und Dein Bonus eine 30 Tage Challenge zum Thema „Reichweite“ aufbauen ist, kann es sein, dass Dein Kunde komplett den Fokus verliert! Der Bonus sollte Deinem Kunden aber helfen, seinen Drive beizubehalten, nicht zu verlieren!

Verärgere Deinen Kunden nicht mit Rabatten & Co

Was im ersten Moment komisch klingt kann wirklich passieren. Nämlich das Du Deine Kunden durch Rabatte verärgert. Kleine Story meinerseits vom Düsseldorfer Flughafen. Ich kaufte mir dort zwei Kosmetikprodukte. Und um ehrlich zu sein: Bei dem 2. Produkt habe ich eine Weile überlegt, ob ich es wirklich kaufen soll. An der Kasse bekam ich dann nach dem Kauf beider Produkte einen Rabattgutschein über 20 Prozent auf alles, was ich heute noch kaufe. Bumm! Ich war total sauer und verägert über mich selbst. So gehts nicht!
Fazit: Auch bei Boni und Rabatten sollte man über einen sinnvollen Einsatz genau nachdenken! In diesem Fall sind sie ein seriöses Marketing-Tool. Sollte genau etwas sein, womit Du noch haderst, empfehle ich Dir, in meine letzte Podcastfolge „Warum Limitierungen kein schmutziger Verkaufstrick sind“ reinzuhören.
Was ist Dein nächster Schritt?

Lass mich Dir zeigen, wie Du mit diesen Themen durchstaren kannst.

Mein bester Content & übersichtliche Leitfäden zum Thema:

Worksheet
10 Ideen, wie Du Webinare einsetzt, um easy Dein Business zu vermarkten.
Vergleich
Finde in der Webinarplattform-Challenge heraus, welche die Richtige für Dich ist.
Check up
Webinare automatisieren, ja oder nein? Finde heraus, ob Du bereit dafür bist.

Deine Webinar-Inspiration

Der einfachste und unkomplizierteste Weg, Dein Webinar-Wissen aufzupolieren! Lerne Strategien, wie Du mit Webinaren Dein Marketing nachhaltig positiv beeinflusst. Mit vielen inspirierenden Interview-Gästen wie Laura Seiler, Tobias Beck, Marc Pletzer uvm.
podcast

Aktuell im Angebot

Webinare geben:
Die umfangreiche Checkliste
statt 49 Euro für 29,- zzgl. MwSt.
mit dem Gutscheincode
"Webverbesserer"

Scroll to Top