Wie Du Deine Webinare durch gezieltes Networking bekannter machst – Interview mit Sabine Piarry


Sabine ist Vernetzungsspezialistin und ein echter Hauptgewinn, wenn es darum geht im Nachgang eines Webinars mit Deinen Kunden in Verbindung zu bleiben. Sie hilft Menschen dabei schnell und einfach die passenden Teilnehmer für Ihr Business zu finden. Ob nun Kunden, Kooperationspartner oder Seminarteilnehmer. Obwohl das Image hinter dem Begriff Networking peu a peu revolutioniert wurde, gibt es immer noch Menschen, die glauben es handle sich dabei um verstaubte Großveranstaltungen, bei denen Visitenkarten mit verstohlenen Blicken ausgetauscht werden.

Kooperation durch Kommunikation

Sabine bezeichnet Networking sogar als Bewusstseinsprozess. Denn je mehr Du Mangeldenken hinter Dir lassen, mit Deinen Mitmenschen in Verbindung treten und ohne Ellenbogen kooperieren kannst, desto leichter geht Networking von der Hand. Und all das, was diesbezüglich noch nicht perfekt hinhaut, bleibt als Potenzial übrig es zukünftig besser zu machen. Und genau für diesen Zweck, bringt Sabine drei Tipps mit, mit denen Du Dir Dein Networking nachhaltig und effizient gestalten kannst.

Tipps für effizientes und nachhaltiges Networking

Zuallererst ist es super wichtig, Bienenfleißig Kontakte zu sammeln. Selbst wenn Du Dir anfangs noch nicht sicher bist, was Du mit der Person anstellen möchtest. Trotzdem liegt der Fokus auf einer qualitativen Sammlung, Du solltest also schon wissen, was Dein Gegenüber tut. Außerdem rät Sabine zum Ausprobieren statt zum Theoretisieren. Vorab schon feststellen zu wollen, dass Networking nichts für Dich ist, ist schlichtweg unsinnig. Gleiches gilt für Webinare oder die Wahl verschiedener Vernetzungsplattformen wie LinkedIn, Pinterest, Facebook & Co.

Sorge für einen Austausch, der Dir Spaß macht

Der dritte Faktor zielt darauf ab sich die eigenen Spaßfaktoren vor Augen zu führen. Textest Du nicht gerne, musst Du Dich nicht abmühen Deine Xing-Gruppe damit zu versorgen. In diesem Fall bist Du nicht in der Energie, die es für das, was Du erreichen willst, braucht. Konzentrier Dich auf die Networking-Aktivitäten, die Dir echte Freude bereiten. Und da stimme ich Sabine völlig zu. Denn mein Business hat erst dann Feuer gefangen als ich meine Komfortzone überwunden und mich frei von der Leber weg mit Anderen ausgetauscht habe. Nur so wirst Du auch wahrgenommen.

Networking geht auch mit Social Media

Über zehn Jahre hinweg baute Sabine ein Präsenz-Netzwerk auf, bei dem sie zwar unheimlich viel lernte, aber irgendwann bemerkte, dass sie stark auf das 1:1 Networking ausgerichtet war. 2012 sollte sich diese Fokussierung verändern und die Einbindung von Social Media rückte in den Vordergrund. Sabine wollte die großen Hebel der Sichtbarkeit finden und sie natürlich auch benutzbar machen. Dafür rief sie u.a. ein Social Media Camp ins Leben, über dessen Newsletter hinweg sie Hunderttausende Menschen erreichen konnte. Sie nennt es eine „win-win-win-win-win …“ Situation.

Zielgruppenspezifische Webinar-Einladungen

Doch wie gelingt eine solche (Webinar-) Einladung am Besten? Klar, Sabine ist grundsätzlich schon gut vernetzt und dennoch hat sie sich die Frage gestellt, wer auf dem entsprechenden Themengebiet ein echter Experte ist und Mehrwerte auf eine besondere Art und Weise kommunizieren kann. Ihr Geheimnis ist eine zielgerichtete Ansprache ohne viel Tamtam. Gerade bei der Vorgehensweise in Hinblick auf die Suche nach passenden Teilnehmern bin ich total an Board. Auch ich schaue in solchen Fällen wer meine Zielgruppe ist und welches Gefühl ich bei den einzelnen Personen empfinde.

Du musst Dich zeigen, um Aufmerksamkeit zu erhalten

Leider gibt es immer noch so viele Unternehmer die keine Ahnung von ihrer Zielgruppe haben. Könnte Networking dabei ein hilfreiches Differenzierungstool sein? Sabine nickt. Denn sie ist der Meinung, dass wir eine geeignete Zielgruppe und einen Kundenavatar brauchen, um erfolgreich Netzwerken zu können. Das ist in diesem Moment das Fundament. Wenn Du nicht weißt, wen Du suchst, stocherst Du vergeblich im Nebel. Gerade als Anfänger rät Sabine dazu auf Netzwerkveranstaltungen zu gehen, das eigene Business vorzustellen und auf die Reaktionen der Zuhörer zu achten. Machen Sie große Augen, kommen im Anschluss auf Dich zu oder eben nicht? Diese Variante ist natürlich Goldwert, denn auf Social Media ist eine so unmittelbare Reaktion meist viel schwerer zu bekommen als in Präsenz.

Gewinne Multiplikatoren durch Dein Webinar

Wer ein qualitativ hochwertiges Netzwerk aufbauen möchte, indem jeder vom anderen weiß, was er tut und wer er ist, kommt um die Webinare kaum herum. Denn sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen umgehst Du ausschließliches 1:1 Networking, zum anderen müssen wir auf die Wertschätzung nicht verzichten. Du kannst also viele Menschen gleichzeitig erreichen und Dir einen unmittelbaren Eindruck voneinander machen. Und wenn Deine Teilnehmer Freude an Deinem Webinar empfinden, empfehlen sie es von Herzen weiter. Diese Form der Multiplikation ist unschlagbar.

Binde Kooperationspartner und Deine Community ein

Möchtest Du ein kostenpflichtiges Webinar anbieten, rät Sabine dazu im ersten Schritt eine adäquate Gratis-Variante vorauszuschicken. Hier kannst Du alle technischen Rahmenbedingungen testen und natürlich auch das Feedback Deiner Interessenten einholen. „Denn die wenigsten Menschen kaufen die Katze im Sack“, verrät Sabine. Handelt es sich aber um ein Freebie-Webinar, kannst Du natürlich auch Kooperationspartner und Deine bestehende Community um mithilfe bitten. Sodass auch sie Dein Freebie auf ihren Kanälen streuen.

Deine E-Mail-Liste ist Dein höchstes (Kontakt-) Gut

Nehmen wir mal an, Du hast Dein Webinar erfolgreich hinter Dich gebracht. Wie gelingt es Dir Deine Teilnehmer nun in Dein Netzwerk zu ziehen? An diesem Punkt wird es schon etwas tricky. Denn im besten Fall ist die Gewinnung Deiner Teilnehmer schon im Vorfeld des Webinars passiert. Nämlich dann, wenn Du sie anlässlich Deines Webinars in Deine E-Mail-Liste gezogen hast. Ist das aufgrund eines fehlenden E-Mail-Marketing-Systems noch nicht der Fall, kannst Du Deine Teilnehmer über Gästelisten via Xing, Facebook &Co. im Nachgang nochmal ansprechen.

Nutze Call-to-Action’s für Dein Webinar

Eine nächste Variante ist es, gerade bei Teilnehmern die wir nicht selbst eingeladen oder noch nicht in unserer E-Mail-Liste haben, einen clevereren Call-to-Action in Dein Webinar einzubauen. Sabine spoilert, dass sie besonders gern dann einen CTA einbaut, wenn sie bspw. über die „fünf größten Networking-Erfolsgbremsen“ spricht. An dieser Stelle baut sie eine Brücke und empfiehlt zu einer Kontaktanfrage via Xing, wenn die Teilnehmer diese Bremsen lösen wollen. Ziemlich smart.

Konzentriere Dich auf Deine Mehrwerte

Und doch beobachte ich, dass viele Unternehmer noch immer Angst und Scheu davor haben für sich selbst zu werben. Und niemanden „auf die Nerven gehen wollen“. Sabine verspricht, dass diese Befürchtungen dann verpuffen, wenn man sich darauf konzentriert welche Mehrwerte man anderen Menschen stiftet. So entsteht Leichtigkeit. Für Dich selbst und Deine Mitmenschen. Raus aus dem Bedürfnis nach Sicherheit und rein in die Überlegung, was Du für Andere tun kannst, damit sie einen Schritt weiter kommen können.

Dein Netzwerk ist Dein Fundament

In ihren Social Media Camps hat es Sabine häufig auch mit Anfängern zu tun, bei denen es vor allem darum geht ein starkes Fundament zu schaffen. Wie funktioniert das Online-Prinzip? Warum brauche ich eine E-Mail Liste? Warum ist es so wichtig sich selbst zu positionieren? Es geht um die wichtigsten Social Media Netzwerke und die dazugehörigen Tools. Es geht darum Möglichkeiten zu schaffen Kunden über Social Media zu gewinnen. Dabei holt sie Experten wie Katharina Lewald, Michaela Steidl oder Guido Augustin an Board. In den Shownotes findest Du by the way noch ein paar Buchempfehlungen, die Dir dabei helfen können erfolgreich zu Netzwerken, ob nun mit Kooperationen oder einer qualitativen Herangehensweise. Und nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Kontakte knüpfen.

Keine Lust zu lesen? Jetzt Folge auf YouTube ansehen

 

Shownotes:

Das Social Media Starter Camp

www.xing.to/vernetzungsspezialistin

Sabines Buch: Erfolgreich netzwerken

30 Minuten Marketing Kooperationen

Mehr Umsatz durch Marketing-Kooperationen

Stelle Sabine Deine Fragen in der faFacebook-Gruppe: Mit Webinaren erfolgreich

 

 

Merken

Was ist Dein nächster Schritt?

Lass mich Dir zeigen, wie Du mit diesen Themen durchstaren kannst.

Mein bester Content & übersichtliche Leitfäden zum Thema:

Worksheet
10 Ideen, wie Du Webinare einsetzt, um easy Dein Business zu vermarkten.
Vergleich
Finde in der Webinarplattform-Challenge heraus, welche die Richtige für Dich ist.
Check up
Webinare automatisieren, ja oder nein? Finde heraus, ob Du bereit dafür bist.

Deine Webinar-Inspiration

Der einfachste und unkomplizierteste Weg, Dein Webinar-Wissen aufzupolieren! Lerne Strategien, wie Du mit Webinaren Dein Marketing nachhaltig positiv beeinflusst. Mit vielen inspirierenden Interview-Gästen wie Laura Seiler, Tobias Beck, Marc Pletzer uvm.
podcast
Du bist hier:
Startseite  /  /   / 

Neues kostenloses Webinar

Kill Impostor
Wie Du Deine Selbstzweifel in den Griff bekommst. Den Wert Deiner Leistung erkennst & easy verkaufst.

Scroll to Top