5 Tipps für Deine unkomplizierte Webinar Promotion

5 Tipps für Deine unkomplizierte Webinar Promotion

Erfolgreiche Webinarpromotion oder auch Webinar Vermarktung sichert Dir viele Teilnehmer. Aber wie stellt man es „richtig“ an? Denn egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener: Eine hohe Teilnehmerzahl möchte jeder im Webinar haben! In dieser Podcastfolge verrate ich Dir meine Top 5 (plus eins) Tipps, zu einfachen und unkomplierten Webinar Promotion.

Webinar promoten durch Facebook Posts und Ads

Denk daran: Jeder findet etwas anderes spannend! Egal ob ein Triggerwort, ein Bild oder ein Video. Deshalb empfehle ich Dir, mit mehreren unterschiedlichen simplen Facebook-Posts auf Deiner Fanpage zu starten. Ja, mehrere! Erinnere Dich bitte an eine meiner letzten Folgen, in der ich Dir erklärt habe, wie leicht Posts heute unter dem Radar durchgehen. Im Anschluss: Promote das beste Post als Facebook Anzeige um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen

Webinarpromotion mit Facebook Live

In einem Interview verriet mir einmal Tom Oberbichler, dass er die meisten Webinaranmeldungen kurz vorm Start bekommt. Dafür bedient er sich eines simplen Tricks: Er startet kurz vor dem Webinar ein Facebook Live und lädt noch einmal aktiv ein. Ein cleverer Trick, denn grade in den Zeiträumen, in denen wir „mal schnell auf Facebook rumschnarchen“ haben wir auch Zeit für ein Webinar

Facebook Titelbilder zur Webinarpromo einsetzen

Um ein Webinar zu promoten kannst Du aber auch einfach eine Ankündigung in Form Deines Titelbilds auf Facebook machen. Denn diese werden besonders stark promotet. Denke bitte auch daran, die Bildbeschreibung aktiv zu nutzen, um die Mehrwerte Deines Webinars noch einmal klar zu machen. Außerdem solltest Du beim Titelbild eine 80/20 Regel einhalten: 80 Prozent Bild, 20 Prozent Schrift. Mehr als der Titel des Webinars sollte also nicht promotet werden

Die Liste dient der Webinar Promotion

Sofern Du schon eine eigene Email-Liste (auch DIE LISTE genannt) hast, solltest Du diese aktiv für die Vermarktung Deines Webinars nutzen. Denke auch daran, dass die letzten Tage und insbesondere die letzten Stunden vor dem Webinar die „heiße Phase“ sind, weil die Teilnehmer hier klarer enscheiden können und wollen, ob sie live dabei sind. Biete außerdem den Abonnenten Deines Newsletters an, dass sie sich mit nur einem Klick registrieren können statt über ein Double-Opt-In-Verfahren. Denn diese Kontakte haben Ihre Einwilligung ja schon gegeben.

Webinar mit einem Countdown promoten

Wo hast Du besonders viele Nutzer, die sich für Dich und Deine Leistung interessieren? Richtig, auf Deiner Website. Also lohnt es sich, diese über einen kleinen Countdown-Timer z.B. im Header Deiner Website auf Dein Webinar Aufmerksam zu machen. Achte aber darauf, dass Du den Countdown aktualisierst, falls Du mehrere Webinare gibst. Mit einem Klick kommen Webiste-Besuche dann auf die Registrierung für Dein Webinar

Shownotes:

Warum Deine Angst vorm verkaufen unbegründet ist
Der richtige Webinar-Titel
Interview mit Rei Baumeister

Jetzt alle Folgen auch auf YoutTube oder Spotify anhören.