Dein Webinartitel: In 10 Schritten zum profitablen Webinarthema

Dein Webinartitel: In 10 Schritten zum profitablen Webinarthema

 

Das richtige

Webinarthema

Jetzt downloaden

Das Worksheet

Free

 

Etwas mehr Arbeit in den perfekten Webinartitel zu investieren – darum gehts in der heutigen Podcastfolge. Warum? Nun, der richtige Titel entscheidet, ob Du genug und auch die richtigen Besucher in Deinem Webinar hast und am Ende verkaufst. Aber mehr dazu in der heutigen Episode mit den 10 Tipps für Deinen profitablen Webinartitel.

Webinartitel-Tipp No 1: Sprichst Du eine Zielgruppe an?

Immer wieder sage ich es in meinem Podcast – alle ist keine Zielgruppe. Das gilt auch für Dein Webinar und ich nenne Dir das Beispiel einer Buchhalterin für digitale Produkte. Diese gibt z.B. Webinare für eBook-Autoren und verrät dort, auf welche Details Du als Autor achten solltest. Perfekt gesetzt, um eine Zielgruppe wirklich zufrieden zu stellen

Webinartitel-Tipp No 2: Kläre den Bedarf

Für ein spannendes Webinar ist eine Frage wichtig: Welche Probleme hat die Zielgruppe aus Tipp No 1? Um Bei der Zielgruppe der ebook-Autoren zu bleiben; diese wissen sicher nicht, dass es bei der Buchhaltung bestimmte Dinge zu beachten gibt. Perfekt, um darauf in Deinem Webinartitel einzugehen. Im Podcast gebe ich Dir außerdem den Tipp, aktiv in die Kommunikation mit Deiner Zielgruppe zu gehen und die Ohren aufzustellen: Welche Frage wird Dir immer wieder gestellt? Genau daraus ergeben sich die besten Themen für Dein Webinar.

Webinartitel-Tipp No 3: Was ist Dein Versprechen?

Gib ein klares Versprechen ab: Was lernt der Teilnehmer im Webinar? Der Kunde stellt sich immer die Frage „Was habe ich davon“. Wenn er also seine wertvolle Zeit in Dich investiert, solltest Du ihm diese Frage beantworten können. Und ganz wichtig: Du solltest Dein Versprechen halten! Gib Deinen besten Content und mindestens einen wirklich guten Mehrwert im Webinar. Dadurch entsteht Vertrauen. Denk immer daran: Webinare sind eine Kostprobe Deiner Arbeit. So entsteht Vertrauen!

Webinartitel-Tipp No 4: Konzentriere Dich auf EINE Sache

Zu viele Köche verderben bekanntlich den Brei – zu viele Themen im Webinar abarbeiten leider auch. Besser ist es, einen klaren Fokus zu setzen und diesen mit Beispielen zu unterstreichen. Denk an unsere Buchhalterin für digitale Produkte. Wenn sie über alle digitalen Produkte sprechen würde, gehen alle mit Halbwissen aus dem Webinar. Bezieht sich aber Webinartitel und Inhalt auf eine klare Sache, ist das Ergebnis besser.

Webinartitel-Tipp No 5: Wähle ein Thema zu dem Du Geschichten hast
Ganze drei Podcastfolgen habe ich dem Thema Storytelling gewidmet. Denn Geschichten helfen Erwachsenen, bei der Sache zu bleiben. Demnach ist der Einsatz von Storys im Webinar umso spannender. Best Practice, Erfahrungsschatz, Deine Geschichte, Entstehungsgeschichten… was kannst Du zu Deinem Webinarthema erzählen?

Webinartitel-Tipp No 6: Wie sicher bist Du in dem Thema?

Für mich gilt seit vielen Jahren die goldene Regel nur zu Dingen Vorträge zu halten, die zu 100 Prozent mein Thema sind. Da in Webinaren Frage- Antwort-Runden üblich sind, würde ich diese Regel auch auf Webinare übertragen. Alternativ wäre beispielsweise ein Webinar in Interview-Form gemeinsam mit einem Experten eine clevere Idee, um ein „Wackelthema“ anzugehen.

Webinartitel-Tipp No 7: Passt Dein Thema zum Webinarziel?

Jedes Webinar sollte ein Ziel verfolgen. Egal ob Verkauf, Wachstum Deine Email-Liste oder Aufbau Deiner Community: Der Webinartitel und das Ziel sollten ineinander übergehen. Das heißt: Dein Webinar ist eine Art mentale Vorbereitung für Deine Teilnehmer. Andernfalls wird es schwierig, das Ziel zu erreichen.

Webinartitel-Tipp No 8: Fokus auf Was und Warum

In meiner vorletzten Podcastfolge habe ich Dir gezeigt, wie Du kostenlosen von kostenpflichtigen Content unterscheidest. Und auch das ist beim Webinartitel entscheidend: Das WIE gehört nicht in den Titel. Denn in der Regel stellt das WIE den kostenpflichtigen Content wie Deinen Kurs oder Deine Beratung dar. Wenn Du dieses WIE nicht beantwortest, bricht Du Dein Versprechen. Ich verlinke dir die Folge in den Shownotes

Webinartitel-Tipp No 9: Halte es kurz und knackig

Dein Webinar wird in unterschiedlichen Medien beworben. In der Regel stehen Dir dort nicht unendliche Zeichen zur Verfügung. Der Titel sollte also ins Auge stechen und auf den Punkt verraten, worum es geht. Du kannst ggf. mit einem Subtitel arbeiten, um weitere Infos zu hinterlegen. Ein Beispiel aus dem Webinar meiner Kundin. Titel: Hynpobirthing! Subtitle: Warum Du die Angst vor der Geburt regulieren kannst. Ich verlinke Dir das Webinar auch in den Shownotes.

Webinartitel-Tipp No 10: Sprichtst Du NERD?

Denk dran: Als Experte zeigen wir gerne dazu, Fachidioten zu sein 🙂 Sprich: Wir sprechen Fachsprache! Aber die Frage ist: Spricht Deine angepeilte Zielgruppe aus Tipp No1 diese Fachsprache? Wenn nicht: Mach es einfacher und erkläre ohne Fachenglisch, worum es in Deinem Webinar geht.

 

Shownotes:
Webinarplattform-Challenge
Storytelling Podcastreihe
Gordon Schönwälder
Podcast: Kostenlosen von kostenpflichtigen Content trennen
Hypnobirthing Webinar

Jetzt alle Folgen auch auf YoutTube oder Spotify anhören.

Scroll to Top